Spielberichte Saison 2013/2014

Pokalspiel-Viertelfinale: Harburger TB -FC St. Pauli II 1:0 - 26.03.2014

Die 1.B-Jugend steht im Halbfinale des Hamburger Pokals

 

Unsere 98er konnten sich gestern im Viertelfinale gegen das Regionalligateam des FC St. Pauli mit 1:0 durchsetzen. Nach einem leidenschaftlich geführten Spiel war dies auch hochverdient. Auf diese Partie hatten sich unsere Jungs schon sehr gefreut. Denn im letzten Jahr stand man dem Team vom FC St. Pauli im Finale gegenüber und musste sich damals klar mit 3:0 geschlagen geben. Mit dem Heimvorteil hatte man sich vorgenommen, dieses Mal eine größere Hürde darzustellen und möglicherweise sogar zum Stolperstein, für den favorisierten Gegner zu werden.

Ab der ersten Sekunde war dies auch zu sehen. Das taktisch hervorragend eingestellte Team von Kirill und Steffen, zeigte schon in den ersten Aktionen ihrer eigenen Linie treu bleiben zu wollen. Die offensive Grundausrichtung gepaart mit eigenem Kombinationsspiel, sollte zum Erfolg führen. Früh konnte sich hierdurch ein Übergewicht erspielt werden, aber noch blieben die großen Tormöglichkeiten aus. Vom Regionalligisten war offensiv kaum etwas zu sehen. Einfach klasse verteidigt von unserem Team. Die Grundlage wurde hierbei schon von unseren offensiven Spielern gelegt. Luciano und Tunahan hatten den Auftrag die Passwege ins Zentrum zu schließen und die Innenverteidigung so anzulaufen, dass diese auf die Außen spielen musste. Hier lauerten dann entweder Vincent oder Ferhat um den bewusst provozierten Ball zu attackieren. Meist konnte da schon der Ball erobert werden. Wenn nicht, war das ganze Team schon so weit auf die Ballseite verschoben, die Räume so eng, dass der Ballgewinn auf der nächsten Ebene folgte. Überragend war die Viererkette mit Mirko, Tim, Maurice und Erejon. Sie gewannen eine Vielzahl ihrer direkten Duelle und leiteten die eigenen Angriffe immer wieder ein. Im Zentrum brillierten Simon und David sowohl offensiv als auch defensiv. Mitte der ersten Halbzeit dann die ersten Großchancen. Luciano der sich das ein oder andere Mal durchsetzen konnte, verfehlte mit seinem Abschluss das Tor knapp. Es folgte ein toller Lauf über rechts von Ferhat, der den Ball super reinbringt. Leider trifft Tunahan ihn nicht ganz. Aber der Querschläger springt auf Luciano und dessen Kopfball trifft leider nur den Pfosten. In einem nächsten Angriff wird David im Strafraum gefoult, der fällige Pfiff des ansonsten guten Schiedsrichters bleibt leider aus. Zu diesem Zeitpunkt wäre eine Führung verdient gewesen. Nach dieser starken ersten Halbzeit des HTB wurde das Spiel in der zweiten ausgeglichener.

Für beide Teams blieben die Großchancen allerdings aus. Bis in einem Konter David auf der rechten Seite wieder groß aufzieht, einen Spieler überläuft und den Ball Perfekt vors Tor bringt. Den ersten Versuch vom Mitgelaufenen Luciano kann der Keeper noch parieren, aber beim Nachschuss von Vincent ist er chancenlos. Die verdiente 1:0 Führung und ein unglaublicher Jubel von über 150 begeisterten Zuschauern. Ein ganz großes Lob geht hier auch explizit an unsere 99er! Grandios wie ihr eure Kumpels unterstützt habt. So wünschen wir uns unseren HTB, eine große Familie.

Nun waren noch 25 Minuten zu spielen. Die Paulianer warfen mehr nach vorne und erarbeiteten sich mehr Ballbesitz. Die Defensive hielt und ließ kaum etwas zu. Jetzt zeigte sich auch wie intensiv das Spiel für unsere Jungs war, denn die ersten Krämpfe befielen einiger unserer Spieler. Doch eine weitere Stärke der Mannschaft zeigte sich. Es konnten mit Furkan, Gabriel, Samir und Torben, vier Spieler eingewechselt werden, die ihre Aufgabe genauso gut meisterten wie zuvor ihre Mannschaftskameraden. Die letzten zehn Minuten brachen an. Pauli ging mehr Risiko ein, kam jetzt auch zu Abschlüssen, die aber ihr Ziel deutlich verfehlten oder Konrad diese sicher entschärfen konnte. Nach einem Standard von Erejon, knallte der Ball noch mal an den Pfosten. Eine weitere Großchance. Auf der anderen Seite hatte Pauli einen sehr gefährlicher Freistoß aus ca. 20 m, der von Konrad stark übers Tor gelenkt wurde. Der Schiedsrichter zeigt noch 5 Minuten Nachspielzeit. Für die mitfiebernden Anhänger natürlich eine gefühlte Ewigkeit. Nun noch eine vielleicht eine letzte Ecke die zu überstehen war. Die Flanke kommt scharf reingeflogen. Der Pauli Stürmer steigt hoch gewinnt den Kopfball. Konrad taucht ab und hat den Ball. Abpfiff!!! Und was jetzt folgt ist Freude und Stolz überall.

Danke Männer für dieses tolle Spiel und Glückwunsch zum Sieg.

 

Text: Nabil Toumi

2.Ditze Cup 2013 - 12.10.2013

Geht doch...!

 

Nachdem sich die erste Auflage des Ditze Cups 2012 als beliebig schwierig erwiesen hatte, konnte das diesjährige Turnier trotz erneut zweistelliger Anzahl an Absagen am Samstag, den 12. Oktober, erfolgreich und äußerst zufriedenstellend durchgeführt werden.

Zwar schien das Wetter bis zum Turnierbeginn für widrige Verhältnisse sorgen zu wollen, aber mit Anpfiff der ersten Partie besserte es sich und blieb für die knapp 5 Stunden Dauer auch verhältnismäßig trocken. Zwar konnten statt der angestrebten 8 nur 6 Mannschaften an den Start gehen, aber verglichen mit den Vorjahreserfahrungen unentschuldigt fehlender oder auf der Anfahrt liegengebliebener Teilnehmer war es eine deutliche Steigerung. Und so kamen denn auch alle Teilnehmer pünktlich in den Sportpark Jahnhöhe, die Technik ließ sich problemlos einrichten und das Turnier mit geringer Verspätung starten. Gespielt wurde mit zwei 3er-Gruppen am Vormittag und zwei Platzierungsrunden á 3 Teams am Nachmittag. (Ergebnisse: siehe Turnierplan)

Der HTB ging mit zwei Mannschaften an den Start, von denen Team HTB 2 Verstärkung aus der 2.B von Ahmet erhielt. Mit dem Regionalliga-Absteiger aus Niendorf, dem Verbandsligisten Barsbüttel, dem Landesliga-Primus FC Türkiye (mit vielen Spielern, die im Sommer von Einigkeit an die Landesgrenze wechselten) und dem TV Meckelfeld, aktuell Landesliga-2. Im Kreis Lüneburg durfte man dem Teilnehmerfeld zu Recht das Prädikat ‚Erlesen‘ verleihen. Bis auf wenige Ausnahmen sahen die Zuschauer niveauvollen Fußball auf Augenhöhe, bei dem klare Ergebnisse die Ausnahme darstellten. Einen würdigen Sieger fand das Turnier im FC Türkiye, der sich sowohl dank eines homogenen Teams als auch herausragender Einzelspieler den 12 Kilo schweren Siegerpokal redlich verdiente. Gefolgt von HTB 1, unseren Nachbarn aus Meckelfeld und dem viertplatzierten Barsbütteler SV durften sich die Kicker von der Elbinsel über einen Warengutschein bei SPORT SANDER in Höhe von 100 Euro freuen. Den Geschlagenen auf den drei folgenden Plätzen blieben immerhin Gutscheine über 50, 30 und 20 Euro und den beiden Letzten (Niendorf, HTB 2) je ein Derbystar-Trainingsball als Andenken an ein durchgehend faires und sportliches durchgeführtes Turnier.

Und genau hier liegt die dem Ditze Cup zugrunde liegende Zielsetzung: Fernab von überzogenem Ehrgeiz und unnötigen Aggressionen einfach nur ein Turnier zu spielen, stets im respektvollen Miteinander. In kleinen ungezwungenen Gesprächen am Rande des Spielgeschehens wurden Reibungspunkte und Problemzonen der Altersgruppe B-Jugend angesprochen, denn der Ditze Cup soll hier auch eine kommunikative Plattform bieten. Nun bot das Turnier mit seinem einwandfreien Verhalten aller Teilnehmer keinen akuten Gesprächsstoff, nichtsdestotrotz waren Themen wie beispielsweise der Einfluss elektronischer Medien auf das Gerüst einer Mannschaft interessiert zur Sprache gekommen. Hier zeigen sich bereits bei einem geringfügigen Altersunterschied von 3 Jahren signifikante Unterschiede im Aufwachsen der Kids und auch im Verständnis für die nächstgelegene Altersgruppe. In anderen Worten: Ein heute 15-Jähriger hat bereits Probleme, sich in die durch Handies, What’s APP, Social .Media oder Konsolenspiele noch stärker beeinflusste Wahrnehmungswelt von 11- bis 13-Jährigen zu hineinzuversetzen. Die Erwachsenen stehen also nicht allein…!

Über die o.g. Preise hinaus wurden seitens der Turnierleitung während der Spiele spontan kleine Preise (Regenjacken, Jerseys, Trikots…) ausgelobt und lockerten das Ganze immer wieder atmosphärisch auf. Die unter dem Strich verbliebenen Überschüsse des Turniers in Höhe von ca. 100 Euro werden in Kürze dem Jugendcafé Eißendorf überreicht werden.

Für das Gelingen des 2. Ditze Cups danken wir besonders den Initiatoren, der Karl H. Ditze-Stiftung und, dem Lions Club Rosengarten, den Sponsoren wie SPORT SANDER sowie den Organisatoren, im Besonderen Pedro Delemos für die Vorbereitung des sportlichen Teils. Möge sich die diesmal gelungene Verbesserung zum Vorjahr auch in 2014 weiter fortsetzen lassen und das Turnier so etablieren wie es die Grundidee vorgesehen hatte. Fotos vom Turnier...